Startseite
Kontakt
Downloads
Gaststätte
Facebook

In Runde 1 des VLW-Verbandspokals gewinnt die TSG Tübingen mit 3:1 gegen den Bezirksligisten SG Freudenstadt/Baiersbronn (26:28, 26:24, 25:23, 25:10).

 

Für unsere Jungs stand am 26. Oktober 2019 der erste Pokalauftritt in dieser Saison an. Als Favorit reiste die TSG Tübingen zum Bezirksligisten SG Freudenstadt/Baiersbronn. Die Tübinger mussten dabei auf zahlreiche Stammkräfte verzichten.
Zu Beginn der Partie merkte man der neuformierten Mannschaft die Unsicherheit und fehlende Spielpraxis sichtlich an. Der erste Satz ging knapp verloren, doch das TSG-Team um Superstar Dietmar Wiehl kam danach immer besser ins Rollen und drehte das Spiel zum zwischenzeitlichen 2:1. Mit der Führung im Rücken spielte der Favorit dann befreit auf und lies im letzten Satz nichts mehr anbrennen.
Die TSG Tübingen gewinnt folgerichtig gegen SG Freudenstadt/Baiersbronn mit 3:1 (26:28, 26:24, 25:23, 25:10) und zieht damit in die nächste Pokalrunde gegen den Bezirksligisten SSV Geißelhardt II ein (Termin noch nicht bekannt). Mit ihrer geschlossenen Mannschaftsleistung zeigen die Tübinger eindrucksvoll, dass sie auch in der Breite des Kaders über eine enorme Qualität verfügen und in dieser Saison noch einiges erreichen können.

Es spielten: Felix Bertsch (AA), Lukas Bruns (AA), Daniel Fuchs (L), Albin Hagjija (D), Moyan Oeß (MB), Bennet Wattjes (Z), Adrian Weghofer (MB), Dietmar Wiehl (AA)

Moyan Oeß

Termine

Partner

Einverstanden

Diese Internetseite setzt Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung